Wir begrüßen Sie recht herzlich auf unserer Seite.

 

Die konstituierende Sitzung des Ortsrat findet
am 17. November um 19:00 Uhr
im Gutshof im Örtzetal statt.

Neben der Ortsbürgermeister/in und Stellvertreter/in Wahl,
werden auch 3 Vertreter/in für die Schaukommission für die Gewässer III. Ordnung benannt.
Der Haushalt für 2022 steht ebenfalls auf dem Programm.

Kommt doch vorbei, wir freuen uns.

 

Kranzniederlegung zum Volkstrauertag 2021

Totengedenken

Wir denken heute
an die Opfer von Gewalt und Krieg,
an Kinder, Frauen und Männer aller Völker.

Wir gedenken
der Soldaten, die in den Weltkriegen starben,
der Menschen, die durch Kriegshand­lungen oder
danach in Gefangenschaft, als Vertriebene und
Flüchtlinge ihr Leben verloren.

Wir gedenken derer,
die verfolgt und getötet wurden,
weil sie einem anderen Volk angehörten,
einer anderen Rasse zugerechnet wurden,
Teil einer Minderheit waren oder deren Leben
wegen einer Krankheit oder Behinderung
als lebensunwert bezeichnet wurde.

Wir gedenken derer,
die ums Leben kamen, weil sie Widerstand
gegen Gewaltherrschaft geleistet haben,
und derer, die den Tod fanden, weil sie an
ihrer Überzeugung oder an ihrem Glauben festhielten.

 

 

 

Wir trauern
um die Opfer der Kriege und Bürgerkriege unserer Tage,
um die Opfer von Terrorismus und
politischer Verfolgung,
um die Bundeswehrsoldaten und
anderen Einsatzkräfte,
die im Auslandseinsatz ihr Leben verloren.

Wir gedenken heute auch derer,
die bei uns durch Hass und Gewalt Opfer geworden sind.

Wir gedenken der Opfer von Terrorismus und Extremismus, Antisemitismus und Rassismus in unserem Land.

Wir trauern mit allen,
die Leid tragen um die Toten und
teilen ihren Schmerz.

Aber unser Leben steht im Zeichen der
Hoffnung auf Versöhnung unter den
Menschen und Völkern,
und unsere Verantwortung gilt dem
Frieden unter den Menschen zu Hause
und in der ganzen Welt.

Die Dorfgemeinschaft hat anlässlich
75 Jahre Frieden in Deutschland
im letzten Jahr den Gedenkstein aufstellen lassen.

Darauf steht ein Ausspruch des 1. Bundespräsidenten Theodor Heuss.

 

 


 

Eine Beschriftung für die neue Bank


Besenbinden nach alter Tradition

 

Auch im letzten Jahr wurden in Oldendorf am Grillplatz in der Örtzheide Reisigbesen nach alter Tradition - nur aus Naturmaterialien - gebunden. Aber nicht nur die Besenbindermeister und Gesellen wurden hierzu eingeladen sondern auch Neulinge konnten sich unter Anleitung einen Reisigbesen binden, der gerade in der Winterzeit zum Schneefegen eine wertvolle Hilfe und für jeden Hauseingang ein Schmuckstück ist.

Um 10:00 Uhr wurde ein großes Lagerfeuer entzündet, an dem sich nicht nur die Besenbinder wärmten, sondern auch dazu diente, das benötigte Material aufzuwärmen. Strauchmaterial war reichlich vorhanden. Mitbringen sollte man ein Stück Bindfaden, eine Gartenschere und ein scharfes Messer. Wenn der Besen gelungen war, und der Meister mit dem Gebundenem zufrieden war, erfolgte die Aufnahme in die Oldendorfer Besenbinderzunft durch die traditionellen Schläge mit dem Besen auf das Hinterteil des Lehrlings.
Zur Mittagszeit schmeckten ein deftiger Eintopf sowie warme und kalte Getränke.

Die Dorfgemeinschaft Oldendorf e.V. lädt alle Interessierten zur nächsten Veranstaltung, -wenn Corona-Maßnahmen es zulassen- ganz herzlich ein.

Rückfragen beantwortet Oliver Gruel, Tel. 05052-975733

Hier gehts zu den Fotos vom Besenbinden 2019


Hier gehts zum Babyfoto 2000 - 2018

Impressum | Datenschutzerklärung